Industrielle Bildverarbeitung in der

Prozessautomatisierung und Qualitätssicherung

 

In der Fertigungsautomatisierung spielt die Bildverarbeitung eine immer bedeutendere Rolle bei den unterschiedlichsten Anwendungen.

Der größte Anteil der aktuellen Bildverarbeitungsaufgaben liegt im Bereich der Qualitätssicherung. Anwendungsschwerpunkten sind unter anderem die Oberflächeninspektion, die Vollständigkeitskontrolle und die Messtechnik.

 

Inline-Kontrolle  

Die Bildverarbeitung bietet trotz hoher Taktraten, ungünstigen Rahmenbedingungen und schlechter Zugänglichkeit zwischen aufeinander folgenden Prozessschritten gute Möglichkeiten der Inline-Kontrolle. Dies führt nicht nur zu besseren Daten über den Prozess, sondern auch zur Bewertung der Produkte bereits am Entstehungsort.

 

Automatisierung der Produktionsabläufe

Durch eine Objekt- und Positionserkennung können in Fertigungslinien die Prozessabläufe beschleunigt werden. Denn oft ist das Erkennen der Lage eines Objektes Voraussetzung für dessen gezielte Ausrichtung, Positionierung und Bestückung im weiteren Prozessablauf.

 

100-Prozent-Kontrolle 

Die 100-Prozent-Kontrolle gehört heute in vielen Prozessen zum Standard, um auch sporadisch auftretende Fehler zu erfassen. Da der Einsatz von Mitarbeitern in der Regel oft nicht wirtschaftlich und nicht fehlerfrei ist. Für den Einsatz eines Bildverarbeitungssystems in der Qualitätssicherung spricht, dass sie keine subjektiven Entscheidungen trifft.

 

 

 

 

 

COPYRIGHT 2013 BY CHRISTOPH ARENS

IMPRESSUM  |

AGB